Frauen auf dem Vormarsch

Mehr Frauen am Steuer

Schwer vorstellbar, dass in Staaten wie Saudi-Arabien Frauen das Autofahren, hierzulande längst eine Selbstverständlichkeit, nach wie vor verwehrt ist …

Tatsächlich wird in Deutschland, wie der ACE Auto Club Europa erklärt, der Verkehr sogar immer weiblicher: „Nie zuvor waren in Deutschland so viele Autos auf Frauen zugelassen!“

Und auch in der arabischen Welt scheint sich zunehmend ein Widerstand zu formieren, wollen Frauen unabhängig(er) und mobil sein. Der Stern sah hier bereits 2011 eine besondere Form des „arabischen Frühlings“.

Deutsche Frauen lieben ihr Auto – auch wenn das alt ist und Beulen und Kratzer im Lack hat!

Ein Frühling, der Deutschland schon lange erreicht hat. Denn mit einem Bestand von knapp 14,4 Millionen Pkw erreichte laut ACE der Anteil weiblicher Halter zum 1.Januar 2013 nun sogar einen historischen Höchststand: „33,1 Prozent aller zugelassenen Personenwagen waren auf eine Frau angemeldet – im Jahr 2008 betrug deren Besitzanteil erst 31,7 Prozent!“

Den Zahlen zu Folge, ist dabei das deutschlandweit am häufigsten auf eine Frau zugelassene Fahrzeugmodell der VW Golf IV (1997 – 2006) mit einer Motorleistung von 55 Kilowatt (75 PS). Beim weiblichen Geschlecht sehr beliebt scheinen aber auch der Renault Twingo sowie der Opel Corsa D, wobei der ein oder andere fahrbare Untersatz vermutlich bereits einen stumpfen Lack hat oder dem guten Stück demnächst eine Felgenreinigung ins Haus steht:

Denn viele der von Damen bewegten Fahrzeuge sind mittlerweile zwischen 8 und 17 Jahren alt!

VW der Favorit bei den Neuwagen mit ihren polierten Felgen und glänzendem Lack

Auch beim Neuwagenkauf haben sich weibliche Käufer am häufigsten für Modelle der Marke VW entschieden: „Fast 90.000 der insgesamt knapp 673.000 Volkswagen wurden 2012 auf eine Frau zugelassen“, weiß der ACE: „Spitzenreiter ist der VW UP!“

Doch auch Importfahrzeuge können die weibliche Kundschaft offenbar begeistern. So befindet sich nahezu jeder zweite Wagen des japanischen Herstellers Daihatsu in weiblicher Hand. Ebenso vermögen kleine schnittige Franzosen wie der Peugeot Damenherzen zu erobern.

Lackfarben von „unschuldigem“ Weiß bis zum Rot, der Farbe der Liebe

Generell treibt es die Damenwelt bunt. Zumindest, was den Lack betrifft. Denn „im Vergleich zu den Gesamtzulassungen entscheiden sich deutlich mehr weibliche Halter für eher auffällige Farben“, erklärt der ACE in (s)einer Pressemitteilung.

Das Polieren des Wagens sei dann jedoch wohl eher Männersache, glaubt hna.de und sieht vor allem die Jungs mit Lackpflege und Felgenreinigung befasst. Ja, Männer würden deutlich mehr Wert auf die Fahrzeugpflege als Frauen legen, beruft man sich hier auf eine DEKRA Umfrage: „Demnach waschen 39 Prozent der Männer ihr Auto mindestens alle zwei Wochen!“

Tatsächlich scheint die Damenwelt, im Gegensatz zu den Herren der Schöpfung, die gerne selbst Hand anlegen, den Charme einer professionellen Wagenpflege für sich entdeckt zu haben. Und Fahrzeugaufbereiter gibt es ja bekanntlich viele, nicht nur in den Großstädten wie Köln und Düsseldorf, so dass Frau heute problemlos - ohne sich selbst einen Fingernagel zu ruinieren -, zu einem sauberen und chromblinkendes Gefährt kommt!

 

Adresse

Grupellostr. 34 (Ecke Karlstr.)
40210 Düsseldorf

Kontakt

Tel: 0211/388 388 69
Fax: 0211/388 388 79

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 08:00 bis 16:30 Uhr
Samstag nach Terminabsprache

Autowäsche
Polierung
Lackaufbereitung
Innenreinigung

Kratzer entfernen
Beulen entfernen
Felgenreparatur
Lederreparatur